Zeitnahme

Allgemein

Zeitnahme

Zeitnahme mit Transponder

Der MSC Elstorf bietet die Möglichkeit, die Renn- und Trainingszeiten exakt und automatisch mit einer Transponderanlage zu ermitteln.

Automatische Zeitnahme und Auswertung

Die Idee der Zeitnahme mit Transponder

In der Vergangenheit waren stets mindestens zwei Personen notwendig, um eine handschriftliche Zeitnahme vorzunehmen. Mit dem Aufkommen der ersten Computerprogramme wurde die automatische Zeitnahme eingeführt, bei der jedoch immer noch zu Differenzen bei Zeiten und Ergebnissen kam.

Im Jahr 2003 diskutierte der (damals neue) Vorstand des MSC Elstorf e.V. dieses Thema mit allen Mitgliedern ausgiebig. Dies führte zu einer Zusammenarbeit mit dem ADAC Hansa, mit dessen Hilfe die Anschaffung einer eigenen Transponderanlage realisiert wurde. Der MSC Elstorf war so der erste Ortsclub in Deutschland, der über 160 eigene Transponder und ausgebildetes Bedienungspersonal verfügte!

Das Prinzip

An jedem Fahrzeug wird ein kleiner, aktiver Transponder montiert. In Höhe der Ziellinie ist eine Kabelschleife im Boden verbaut. Sobald das Fahrzeug über die Ziellinie fährt, sendet der Transponder ein Signal über die Schleife zu einem Dekoder. Dieser Dekoder ist an einem Computer angeschlossen, über den wir sämtliche Rundenzeiten, Rundenlisten und Ergebnisse überwachen können und die Gesamtwertungen erstellen.

Meist noch am selben Abend werden sämtliche Ergebnisse auf mylaps.com eingestellt und sind dort oder auch bei den Ergebnissen jederzeit abrufbar. Alle Veranstaltungen, an denen wir die Zeitnahme durchgeführt haben, findest Du dort.

Das Personal

Alle Zeitnehmer sind geschult und haben eine DMSB-Sportwart-Lizenz, um bei allen Moto-Cross-Veranstaltungen in Deutschland die Zeitnahme durchführen zu können.

Unsere verantwortliche Zeitnehmerin ist:

Nicole Streubel
A-Lizenz
ADAC-MX-Masters, Deutsche Meisterschaften, Clubsport, Mofa-Rennen (auch 24h)